Landkreiskarte mit Kurzvorstellung

Der im westlichen Oberbayern gelegene Landkreis Landsberg am Lech umfasst das Gebiet von 31 Gemeinden mit einer Gesamtfläche von 804 km². Der landschaftlich reizvolle Ammersee, die an der südlichen Landkreisgrenze bis an das Alpenvorland reichenden ländlichen Gemeinden und natürlich das malerische, geschichtsträchtige Landsberg am Lech als Mittelpunkt, prägen das Bild dieses Landkreises. Die Bevölkerungszahl ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Am 31.12.2012 wohnten im Kreisgebiet etwa 115.500 Menschen.
 
Durch den Landkreis Landsberg am Lech führen zwei große, sich bei der Stadt Landsberg schneidende Verkehrsachsen. Die Bundesstraße 17 führt vom Raum Augsburg in den Raum Füssen und das österreichische Tirol, während die Autobahn A96 das Allgäu mit München verbindet. Auf oberbayerischer Seite ist diese Autobahn durchgehend fertiggestellt. Seit September 2009 ist auch die B17 von der nördlichen Landkreisgrenze bis nach Landsberg vierspurig ausgebaut. Die Westumfahrung von Landsberg und der dreistreifige Ausbau bis nach Hohenfurch (Kreis Weilheim-Schongau) waren weitere wichtige Maßnahmen zur Optimierung der Verkehrsanbindung und zur Entlastung der heimischen Bevölkerung.

Auch die stark frequentierte Eisenbahnlinie München – Lindau – Schweiz trägt zur hervorragenden Verkehrsanbindung bei. Der Landkreis Landsberg am Lech gehört zu der Region im Städtedreieck München – Augsburg – Ingolstadt, die sich durch hohes wirtschaftliches Potential und hohe Wettbewerbsfähigkeit auszeichnet.