Blauzungenkrankheit

Genehmigung der freiwilligen vorbeugenden Impfung

Die Blauzungenkrankheit ist eine Viruserkrankung, die hauptsächlich Schafe und Rinder betrifft, aber auch Ziegen und andere Wiederkäuer befallen kann. Sie wird durch das Blauzungenvirus (BTV) verursacht und über Stechmücken (Gnitzen) übertragen. Für den Menschen ist sie ungefährlich.

Es existieren mehrere Varianten des Virus (sog. Serotypen). In Deutschland kamen bislang nur die Serotypen 4 und 8 vor, für diese beiden gibt es zugelassene Impfstoffe. Seit Oktober 2023 sind in Deutschland auch Infektionen mit dem Virus vom Serotyp 3 (BTV-3) aufgetreten. Aktuell gibt es Fälle in den Bundesländern Niedersachsen, Bremen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, in Bayern wurden noch keine Fälle registriert. Eine schnelle Verbreitung des Virus ist auch nach Bayern möglich

Für den neu aufgetretenen Serotyp 3 war bislang noch kein Impfstoff zugelassen. Um eine zeitnahe Impfung zu ermöglichen, wurde die Anwendung von drei Impfstoffen bei den empfänglichen Tierarten durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gestattet.

Der Landkreis Landsberg am Lech hat dazu (in Ergänzung zur Allgemeinverfügung vom 27.05.2016 Amtsblatt 2016/11) eine Allgemeinverfügung (Amtsblatt 2024/27) erlassen.

Wie auch schon bei den Impfstoffen gegen die Serotypen 4 und 5 muss die Impfung vom Tierarzt durchgeführt werden.
Die durchgeführten Impfungen sind in der Datenbank HI-Tier zu dokumentieren -  Eine Anleitung zur Eingabe der Impfungen in die Datenbank finden sie hier

Die Bayerische Tierseuchenkasse gewährt auf Antrag eine Beihilfe in Höhe von 1,00 € pro Impfung bei Rindern und Schafen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Blauzungenkrankheit und zum aktuellen Ausbruchsgeschehen in Deutschland finden Sie beim Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und beim Friedrich-Loeffler-Institut.

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube-Videos laden

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Maps laden

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.