DLOnline-Wiederzulassung

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt werden:

  1. Ein nach dem 01.01.2015 zugelassenes und aktuell außer Betrieb gesetztes Fahrzeug
  2. Zulassungsbescheinigung Teil I mit freigelegtem Sicherheitscode
  3. Zulassungsbescheinigung Teil II mit freigelegtem Sicherheitscode (bei Halterwechsel)
  4. Gültige elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nr.)
  5. Gültige Hauptuntersuchung (HU) und ggf. Sicherheitsüberprüfung (SP)
  6. IBAN (Konto) für den Einzug der Kfz-Steuer des Halters
  7. Neuer Personalausweis (nPA) oder elektronischer Aufenthaltstitel (eAT) mit aktivierter Online-Ausweisfunktion (eID) - ein vorgesehenes Kartenlesegerät oder ein Smartphone mit kostenloser „AusweisApp2“ (www.ausweisapp.bund.de)

So funktioniert’s:

  1. Online-Portal der Kfz-Zulassungsbehörde Landsberg am Lech aufrufen.
  2. Identität mittels neuen elektronischen Personalausweises (nPA) oder elektronischen Aufenthaltstitels (eAT) mit aktivierter Online-Ausweisfunktion nachweisen.
  3. Markierung der Zulassungsbescheinigung Teil I freilegen.
  4. Notwendige Daten in die Antragsmaske des Portals eingeben:
    •Kfz-Kennzeichen und ggf. Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN)
    •Freigelegten Sicherheitscode der Zulassungsbescheinigung Teil I
    •Freigelegten Sicherheitscode der Zulassungsbescheinigung Teil II (bei Halterwechsel)
    •Datum einer gültigen Hauptuntersuchung (HU) sowie einer gültigen Sicherheitsüberprüfung (SP)
    •eVB-Nummer der Versicherung zum Nachweis der Kfz-Haftpflichtversicherung
    •IBAN – Halterkonto – für die SEPA-Lastschriftverfahren (Kfz-Steuer)
    •Nächstes freies Kennzeichen auswählen, Wunschkennzeichen oder reserviertes Kennzeichen angeben
  5. Antragsdaten werden automatisiert festgestellt.
  6. Gebühr mittels ePayment-System bezahlen. Es steht Ihnen die Zahlung per Kreditkarte, Giropay oder paydirekt zur Verfügung.
  7. Eingaben und Antragsstellung bestätigen.
  8. Der Antrag wird durch eine Sacharbeiterin oder einen Sacharbeiter geprüft.
  9. Zulassungsbescheid inkl. Gebührenbescheid, Zulassungsbescheinigung Teil I, bei Halterwechsel auch Teil II, die Stempelplakettenträger sowie der Plakettenträger für die Hauptuntersuchung (HU) zum Aufkleben auf das Kennzeichen werden von der Zulassungsbehörde postalisch versendet.
  10. Plakettenträger auf Kennzeichen aufbringen und losfahren.

Im Rahmen des Verfahrens erfolgt eine automatische Prüfung der Kfz-Steuerrückstände, Gebührenrückstände nach jeweiligem Landesrecht und das Vorliegen einer gültigen Hauptuntersuchung (HU) bzw. Sicherheitsprüfung (SP).

Freigelegter Sicherheitscode auf Zulassungsbescheinigung Teil I:

zulassung - ikfz - ZB I

Freilegung Sicherheitscode auf Zulassungsbescheinigung Teil II (bei Halterwechsel):

zulassung - ikfz - ZB II

Anbringung von Plakettenträgern

Sie haben nach Antragstellung im Internet Post von der Zulassungsstelle erhalten. Nun geht es um die richtige Anbringung der Plakettenträger!

Wir helfen Ihnen gerne weiter:

  1. Bitte kontrollieren Sie die Übereinstimmung der auf dem/den Plakettenträger/n aufgedrukten Kennzeichen und die letzten sechs Stellen der Fahrzeug-Idientifizierungsnummer mit denen in der/den beiliegende/n Zulassungsbescheinigungen Teil I und ggf. Teil II sowie mit dem Kennzeichen Ihres Fahrzeugs.

    Zulassung - Plakettenträger 1

     

  2. Der Untergrund Ihres/Ihrer Kennzeichen muss an den Stellen, an denen die Plakettenträger verklebt werden, sauber sowie staub- und fettfrei sein. Klebereste der früheren Plaketten müssen entfernt werden.

     

  3. Vor dem Verkleben der Plakettenträger diese bitte an der Perforation teilen.

    Zulassung - Plakettenträger 2 

     

  4.  Das Schutzpapier im unteren Bereich entfernen und hierbei den Kleber nicht berühren.

    Zulassung - Plakettenträger 3      

    Zulassung - Plakettenträger 4

  5. Bitte kleben Sie die Plakettenträger auf ein vorschriftsmäßiges Kennzeichenschild mit zugehörigen zugeteilten Kennzeichen. Der Plakettenträger für die Hauptuntersuchung (HU) ist auf dem hinteren Kennzeichen anzubringen. Das Merkblatt über die Ausgestaltung der Kennzeichenschilder gemäß § 10 Abs. 2 i.V. mit Anlage 4 FZV vom 01.01.2019 ist zu beachten und zeigt jeweils die Darstellungen hinterer Kennzeichenschilder. Bei vorderen Kennzeichen, sofern gemäß § 10 Abs. 5 FZV erforderlich, bleibt der vorgesehene Platz für die HU-Plakette frei.

    Verkleben der Stempelplakette:
    Der untere Rand des Plakettenträgers muss bei einzeiligen Kennzeichen unmittelbar am unteren schwarzen Rand des Kennzeichens verklebt werden. Bei zweizeiligen Kennzeichen, je nach Größe, entweder unmittelbar am unteren schwarzen Rand des Kennzeichens oder direkt über der Erkennungsnummer der zweiten Zeile.

    Zulassung - Plakettenträger 5

    Zulassung - Plakettenträger 6

    Zulassung - Plakettenträger 7

    Zulassung - Plakettenträger 8

    Verkleben der HU-Plakette:
    Die gerade Kante des Plakettenträgers muss bei einzeiligen Kennzeichen unmittelbar am oberen schwarzen Rand des Kennzeichens verklebt werden. Bei zweizeiligen Kennzeichen, je nach Größe, entweder unmittelbar am oberen schwarzen Rand des Kennzeichens oder direkt unter dem blauen Feld mit europäischem Sternenkranz.

    Zulassung - Plakettenträger 9

    Zulassung - Plakettenträger 10

    Zulassung - Plakettenträger 11

    Zulassung - Plakettenträger 12 

  6. Fertig :-)

Bitte sorgen Sie dafür, dass die Kennzeichenschilder o.g. Merkblatt entsprechen. Bei Abweichungen wird die Zulassungsbehörde kostenpflichtig die Kennzeichenschilder einziehen lassen (§ 15i Abs. 5 Satz 5 FZV). Sie müssen mit der Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens rechnen.

Anschrift Dienstgebäude

Zulassungstelle Landratsamt Landsberg am Lech
Von-Kühlmann-Str. 15
86899 Landsberg am Lech
Telefon: 08191/129-1336
Fax: 08191/129-5337
E-Mail: poststelle@LRA-LL.bayern.de
Internet: www.landratsamt-landsberg.de

Postanschrift

Landratsamt Landsberg am Lech, Von Kühlmann-Str. 15, 86899 Landsberg am Lech

Öffnungszeiten

Mo. - Do. 07.30 Uhr - 12.30 Uhr * Di. zusätzlich 14.00 Uhr - 16.00 Uhr * Do. zusätzlich 14.00 Uhr - 18.00 Uhr * Fr. 7.30 - 12.00 Uhr

Um längere Wartezeiten insbesondere an Brückentagen zu vermeiden, möchten wir Sie auf unseren Service „Internetzulassung“ hinweisen, bei dem Sie die Möglichkeit haben, sich über das Internet einen Termin geben zu lassen.

Für die Zuteilung eines Wechselkennzeichens vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin mit uns.