Bildungspass für Neuzugewanderte

Neu: Seit Februar 2018 gibt es den Bildungspass für Neuzugewanderte im Landkreis Landsberg Lech

Der Begleiter für Bildung und Arbeit besteht aus 3 Elementen:

  1. Bildungspass
  2. Dokumentenmappe
  3. Übersicht über regionale Anlaufstellen

 

 

Landsberger Bildungspass - Begleiter und Lotse für Bildung und Arbeit

  • für neu aus dem Ausland zugezogene Menschen (EU-Bürger, Geflüchtete u.a.)
  • kostenlos erhältlich bei Volkshochschulen, Sprachkursträgern, Jobcenter, Arbeitsagentur, Ausländerbehörde des Landratsamtes, Beratungsstellen der Flüchtlings- und Integrationsberatung, Migrationsberatung, Jugendmigrationsdienst, Berufsschule und in allen Einwohnermeldeämtern des Landkreises

 

Informationen auf einen Blick:

FAQ - Bildungspass für Neuzugewanderte im Landkreis Landsberg am Lech 

Wozu der Landsberger Bildungspass für Neuzugewanderte?

Der Bildungspass dient als Nachweis für Deutschkenntnisse, absolvierte Deutschkurse, schulische Ausbildung, ausländische Qualifikationen, Praktika und andere Fortbildungen, Qualifizierungen. Für all das erhält man einen Stempel der Bildungseinrichtung / Beratungsstelle / Praktikumsstelle im Bildungspass. 

In der dazugehörigen Dokumentenmappe können Zertifikate, Teilnahmebestätigungen und Zeugnisse gesammelt werden - der Stempel im Bildungspass wird hier mit einem Dokument belegt.

Bei Ausgabe des Bildungspasses befindet sich in der Dokumentenmappe eine Übersicht über die vielfältigen regionalen Anlaufstellen, Bildungsangebote und Beratungsangebote. 

Wann und wo kann der Bildungspass für Neuzugewanderte vorgezeigt werden?

  • bei Beratungsgesprächen, wie z.B. in den Beratungsstellen der Flüchtlings- und Integrationsberatung, Migrationsberatung und des Jugendmigrationsdienstes, der Berufsberatung, im Jobcenter und er Arbeitsagentur
  • bei Bildungsanbieter, wie z.B. den Volkshochschulen und anderen Sprachkursanbietern sowie in der Berufsschule bei Einstufungstest, zu Kursbeginn und Kursabschluss
  • bei Bewerbungsgesprächen für ein Praktikum, eine Ausbildung oder eine Arbeitsstelle bei Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen

Was bringt der Bildungspass für Neuzugewanderte?

  • Neuzugewanderte Ausländer können so leichter transparent machen, welche Deutschkurse, Praktika und Weiterbildungen sie bereits nach Ankunft im Landkreis absolviert haben.
  • Aus der Perspektive von Beratungsstellen, Bildungseinrichtungen und der Arbeitsverwaltung unterstützt das dabei, den nächsten passenden Qualifizierungsbaustein zu besprechen, Doppelbelegungen zu vermeiden oder auch an eine andere passende Fachstelle weiterzuvermitteln. Der Bildungspass hat damit eine Lotsenfunktion - hin zur qualifizierten Beratung, zum passenden Bildungsangebot, idealerweise zur passenden Beschäftigung oder Ausbildung.
  • Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe können auf einen Blick erfassen, wo die/der BewerberIn oder InteressentIn momentan steht, über welche Deutschkenntnisse er/sie verfügt, ob ausländische Qualifikation vorhanden bzw. anerkannt ist oder ob schon Praktika absolviert wurden.