AUFNaturschutzgebiete

 

 Nach § 23 BNatSchG können Gebiete als Naturschutzgebiete festgesetzt werden

 
 
  • zur Erhaltung von Lebensgemeinschaften oder Lebensstätten bestimmter wildwachsender Pflanzen- oder wildlebender Tierarten
  • aus ökologischen, wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen oder landeskundlichen Gründen oder
  • wegen ihrer Seltenheit, besonderen Eigenart oder hervorragenden Schönheit 

 

  
Naturschutzgebiet Kinsau
 

Naturschutzgebiet Seeholz

   

 

Naturschutzgebiete im Landkreis Landsberg am Lech:

 

  1. Seeholz und Seewiese, Markt Dießen am Ammersee/Gemeindeteil Rieden am Ammersee (97 ha)
  2. Oberhauser Weiher, Markt Dießen am Ammersee/Gemeindeteil Dettenschwang (31,1 ha)
  3. Am Eschenbächel, Erlwiesfilz, Bremstauden, Gemeinde Rott (126,9 ha)
  4. Dettenhofer Filz und Hälsle, Markt Dießen am Ammersee/Gemeindeteil Dettenhofen (119,7 ha)
  5. Vogelfreistätte Ammersee Südufer, gemeindefreies Gebiet Ammersee und Markt Dießen am Ammersee, Gemeinde Fischen am Ammersee (499 ha)
  6. Ampermoos, Gemeinden Eching am Ammersee und Inning am Ammersee (110,7 ha)
  7. Lechauwald bei Unterbergen, Gemeinden Prittriching und Unterbergen (150,2 ha)
  8. Steilhalden und Flussauen des Lechs zwischen Kinsau und Hohenfurch, Gemeinde Kinsau, Landkreis Landsberg am Lech (190 ha), Änderungsverordnung

Die 8 Naturschutzgebiete im Landkreis Landsberg am Lech besitzen insgesamt eine Fläche von 1.324,60 ha. Dies entspricht einem Flächenanteil von 1,65 %.

Anschrift Dienstgebäude

Landratsamt Landsberg am Lech - Außenstelle 12
Justus-von-Liebig-Str. 3
86899 Landsberg am Lech
Telefon: 08191/129-0
Fax: 08191/129-1011
Internet: www.landratsamt-landsberg.de

Postanschrift

Landratsamt Landsberg am Lech, Von Kühlmann-Str. 15, 86899 Landsberg am Lech

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 bis 18.00 Uhr
und bei Bedarf nach Vereinbarung mit dem/r jeweiligem/n Sachbearbeiter(in)