Pressemitteilungen

Projekt BOB - gegen Alkohol im Straßenverkehr gestartet

Großer Aktionstag an den Beruflichen Schulen Landsberg

Landrat Thomas Eichinger und Direktor Dietmar Bauer eröffneten einen Aktionstag an den Beruflichen Schulen zum offiziellen Start des Projektes "BOB" - gegen Alkohol im Straßenverkehr. "BOB" stammt ursprünglich aus Belgien, ist aber seit einiger Zeit auch in mehreren Landkreisen in Deutschland und in Bayern eine feste Einrichtung - und das mit nachweisbarem Erfolg.

Bereits bei 0,1 Promille Alkoholkonzentration steigt das Risiko im Straßenverkehr zu verunglücken bei jungen Verkehrsteilnehmern unter 21 Jahren um 25%. Der Probeführerschein und die Null-Promille Regel für jungen Fahranfänger bis 21 haben inzwischen zu einer Abnahme der Unfallzahlen mit der Ursache Alkohol geführt, dennoch ist eine ständige Erinnerung an das Motto "wer fährt - trinkt keinen Alkohol" notwendig.

Beim Aktionstag gab es neben Fahrsimulatoren, Reaktionsgeräten, diversen Infoständen der Verkehrswacht und der Polizei, eine Ausstellung des ADAC auch einen simulierten Discounfall zu sehen.

Die Feuerwehr Pflugdorf - Stadl demonstrierte eindrucksvoll die Bergung und Rettung eines Schwerverletzten. 

Wer ist BOB? Woran erkennt man BOB? Wo gibt es die "BOB" Schlüsselanhänger?  ... und vieles mehr zum Thema: BOB Flyer zum Download

"BOB" übernimmt Verantwortung in einer Gruppe und bleibt nüchtern und bringt seine Freundinnen und Freunde wieder sicher nach Hause. "BOB" ist an einem knallgelben Schlüsselanhänger zu erkennen.

Teilnehmende Gastronomiebetriebe:

Sonderbar

Moritz Cocktailbar und Loung Club

Maxximilians Risto Cafe Bar

Landgasthof Hief - Hausen bei Geltendorf

PM - Untermeitingen