Pressemitteilungen

LED-Tauschaktion für Bürgerinnen und Bürger

Landratsamt, LENA e.V. und die Stadtwerke Landsberg rufen auf zur Klimaschutzaktion Earth Hour!

Anlässlich der elften "Earth Hour" initiiert das Klimaschutzmanagement des Landkreises Landsberg am Lech, gemeinsam mit LENA e.V. und in Kooperation mit den Stadtwerken Landsberg eine LED-Tauschaktion. Bürgerinnen und Bürger können am 25. März 2017 von 10 bis 12 Uhr auf dem Hauptplatz in Landsberg kostenfrei zwei konventionelle, ineffiziente Leuchtmittel (Kategorie E 27 oder GU 10 bzw. eine 60 Watt Glühbirne oder eine 35 W oder eine 50 Watt Halogenbirne) gegen neue, energiesparende LED-Lampen tauschen.

Voraussetzung ist, dass die alten Birnen noch funktionieren. Die Aktion läuft, solange der Vorrat reicht.

Hintergrund der Aktion "Earth Hour"

Zur Earth Hour schalten am 25. März 2017 Millionen Menschen von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr die Lichter aus, um ein Zeichen für den Schutz des Planeten zu setzen. Wie eine Welle durch alle Zeitzonen werden viele Tausend Städte rund um den Globus ihre bekanntesten Wahrzeichen verdunkeln. Darunter auch die Stadt Landsberg am Lech: So soll beispielsweise die Beleuchtung von Bayertor und Jungfernturm abgeschaltet werden. Um die drängenden Probleme Klimawandel und Artensterben zu lösen, genügt ein einmaliges Licht-Aus natürlich nicht.

   

Jeder kann einen Beitrag leisten

Mit der Aktion soll vielmehr gezeigt werden, dass jeder einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. "Die Earth Hour ist ein Aufruf an uns alle, auch den Rest des Jahres etwas für die Umwelt zu tun. Gerade die vielen kleinen Entscheidungen im Alltag haben einen großen Einfluss, weshalb wir zusätzlich die Tauschaktion anbieten", sagen Jasmin Dameris (Klimaschutzmanagerin Landratsamt) und Berthold Lesch (Vorstand LENA e.V.).

Um die Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen zu bewegen sponsern die Stadtwerke Landsberg die effizienten neuen Leuchtmittel: "Mit der LED-Technologie lassen sich bis zu 90 Prozent der Energiekosten einsparen, die herkömmliche Leuchtmittel verbrauchen. Wir als reiner Ökostromversorger unterstützen daher die nachhaltige Energieersparnis sehr gerne", erklärt Wolfgang Mohr, Marketingleiter von den Stadtwerken Landsberg.