Pressemitteilungen

Unfallschwerpunkt beseitigt - der Verkehr rollt wieder

Auf dem Foto von links: Thomas Glatz (Ingenieurbüro Glatz und Kraus), Bürgermeister Siegfried Weißenbach, Landrat Thomas Eichinger und Markus Rieder (Firma Strommer).

Kreisverkehr bei Finning offiziell für den Verkehr freigegeben

Der Verkehr rollt wieder auf der Kreisstraße LL23, auch zwischen Finning und Entraching. Landrat Thomas Eichinger eröffnete zusammen mit Bürgermeister Siegfried Weißenbach (Finning), dem Planungsbüro Glatz und Vertretern der Baufirma nun auch offiziell den neuen Kreisverkehr (Kreuzung mit der Kreisstraße LL 6) und die neu ausgebauten Straßenteile.

Die Gesamtmaßnahme wurde pünktlich zum ersten Schultag nach den Sommerferien in relativ kurzer Bauzeit von nur 9 Wochen fertiggestellt. Landrat Thomas Eichinger lobte insbesondere die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten. Der Landkreis Landsberg am Lech hatte die Maßnahme federführend durchgeführt.  

Zustand der Straße vor Baumaßnahme:

  • Trotz richtliniengerechtem Umbau im Jahr 2001 hatte sich die Zahl der Unfälle an der Kreuzung nicht wesentlich verringert
  • Für den Zeitraum 2012 - 2014 wurde eine Unfallhäufungsstelle gem. Richtlinie festgestellt
  • Der bituminöse Oberbau der LL 23 zwischen Finning und Entraching war nicht ausreichend stark mit der Folge von Rissbildungen und Spurrinnen

 

Erreichtes Ziel der Baumaßnahme:

  • Die Kreuzung wurde verkehrsgerecht zu einem Kreisverkehr ausgebaut
  • Die Kreisstraße wurde entsprechend den Erfordernissen der Verkehrsbelastung verstärkt

Technische Daten der Baumaßnahme:

  • Kreisverkehr mit 40 m Außendurchmesser
  • Baulänge LL 23: 1.800 m
  • Kosten der Baumaßnahme:

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf 940.000 Euro. Der Landkreis trägt davon 505.000 Euro, die Gemeinde Finning 65.000 Euro. An staatlichen Fördermitteln werden 370.000 Euro erwartet.

Auf dem Foto von links: Thomas Glatz (Ingenieurbüro Glatz und Kraus), Bürgermeister Siegfried Weißenbach, Landrat Thomas Eichinger und Markus Rieder (Firma Strommer).