Pressemitteilungen

Radwegeröffnung zwischen Scheuring und Zollhaus

Mehr Sicherheit für Radfahrer

Der Radweg zwischen Scheuring und Zollhaus ist fertiggestellt. Das insgesamt 3,1 Kilometer lange und 2,50 m breite Teilstück ist ein Lückenschluss des einzigen durch den Landkreis führenden deutschlandweiten Radweges (Romantische Straße; sog. D9).

Der Baubeginn für den Radweg war im Juni dieses Jahres und konnte Mitte November abgeschlossen werden. Mit einer kleinen Eröffnungsfeier wurde der Radweg für den Verkehr freigegeben.

Die Kosten für den Ausbau des Radweges und der Straße von Scheuring Richtung Zollhaus belaufen sich auf ca. 1,13 Mio Euro. Gefördert wird die Maßnahme durch Mittel aus dem staatlichen Finanzausgleich in Höhe von 550.000,00 €. Der Landkreis Landsberg am Lech beteiligt sich mit 50.000,00 €.

Landrat Thomas Eichinger begrüßte das Engagement der Gemeinde Scheuring für den Radwegebau sowohl für Einheimische als auch für Touristen, da hier eine wichtige Anbindung Richtung Landsberg am Lech und Klosterlechfeld bzw. von Kaufering Richtung Scheuring und weiter nach Norden fertiggestellt wurde.

Bürgermeister Menhard bedankte sich für die finanzielle Unterstützung des Freistaates und des Landkreises sowie beim Ingenieurbüro, bei der ausführenden Baufirma, bei den Grundstückseigentümern und bei der Verwaltung für die Unterstützung.