Pressemitteilungen

Ortsdurchfahrt Denklingen

v.l. Bernhard Panholzer, Markus Rieder, Josef Zerr (alle Tiefbau Strommer) Ingenieur Stephan Nitsche, Bürgermeister Andreas Braunegger, Landrat Thomas Eichinger und MdB Michael Kießling beim symbolischen Durchschneiden des bandes.

Verkehrsfreigabe

Am Montagnachmittag wurde nach zweijähriger Bauzeit die Ortsdurchfahrt Denklingen offiziell freigegeben. Die Maßnahme, die federführend vom Landkreis unter Beteiligung der Gemeinde Denklingen durchgeführt wurde, trägt wesentlich zur Erhöhung der Verkehrssicherheit durch die Anlage eines durchgehenden Gehweges in der Bahnhofstraße und der Leederer Straße bei.

2018 erfolgte der Ausbau der Bahnhofstraße (LL 16) und des Kreuzungsbereiches mit der Hauptstraße (LL 17) und 2019 erfolgte der Ausbau der Leederer Straße (LL 16).

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf ca. 2.800.000 €, Zuwendungen nach BayGVFG betrugen ca 1.176.500 €, der Anteil der Gemeinde 350.000 € und der Landkreis trug die Restkosten in Höhe von 1.273.500 €.

Planung und Bauleitung lagen beim Ingenieurbüro Nitsche & Pienle GmbH, die Baudurchführung bei der Fa. Strommer Tiefbau GmbH, Schongau.