Pressemitteilungen

Fotoausstellung

„Koordinationsstelle Inklusion“ sucht Menschen, die sich gerne fotografieren lassen!

Die Koordinationsstelle im Landratsamt Landsberg am Lech plant eine Fotoausstellung auf die Beine zu stellen, die das Thema Hindernisse und Barrieren im täglichen Leben aufzeigen soll. Auf den Fotos sollen Menschen aus dem Landkreis Landsberg am Lech abgebildet werden.

Sie zeigen Orte, die nicht so einfach zu erreichen sind, z. B.

  • eine für einen älteren Menschen oder mobilitätseingeschränkten Menschen unüberwindbare Treppe,
  • ein Kiesweg, der die Benutzung des Rollators unmöglich macht,
  • ein Hinweisschild, das für Menschen mit Migrationshintergrund nicht verständlich ist,
  • eine Gesprächssituation, die für gehörlose oder blinde Menschen schwierig ist,
  • ein Aufzugknopf, der für ein Kind nicht erreichbar ist oder
  • der Zug, der von einer Person mit Kinderwagen nicht betreten werden kann.

Das Ziel der Ausstellung ist, neben dem Aufzeigen von Barrieren, auch das Verständnis zu wecken, dass es für alle Menschen von Vorteil ist, wenn es keine Hindernisse mehr gibt. Die Eröffnung der Ausstellung findet dann am Samstag, 14.09.2019 – im Rahmen des Tages der offenen Tür - im Landratsamt statt und geht in eine Wanderausstellung im Landkreis über.

  • Haben Sie Interesse an der Thematik Barrieren und Hindernisse mitzuarbeiten?
  • Möchten Sie in Ihrer Gemeinde aufzeigen, wo sich Hindernisse befinden?

Wenn Sie dabei auch gerne noch fotografiert werden möchten, dann freuen wir uns über eine kurze Vorstellung bis zum 29. Mai 2019. Nach unserem Motto „Wir wachsen zusammen“ gestalten wir den Landkreis Landsberg am Lech inklusiver!

Anmeldungen und Fragen bitte an:

  • Nicole Vokrouhlik,
  • Koordinatorin Inklusion im Landratsamt Landsberg am Lech unter:
  • Telefon: 08191-129 1274 oder
  • E-Mail: Inklusion@LRA-LL.bayern.de