Pressemitteilungen

Forschungsprojekt zur Integration im Landkreis

Studierende zeigen Spannungsfelder auf, um Verständnis zu ermöglichen

In Kooperation mit dem Landratsamt Landsberg am Lech wurde im Laufe des Wintersemesters vom ethnologischen Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München, das Forschungsseminar „Erwartungen und Perspektiven - Studentische Forschungen zur Flüchtlingsintegration im Landkreis Landsberg am Lech“ durchgeführt. 12 Studierende haben unter der Leitung von Prof. Dr. Magnus Treiber über vier Monate hinweg Interviews mit Haupt- und Ehrenamtlichen, Geflüchteten und Zugewanderten geführt.

Zur Präsentation ihrer Ergebnisse (am 20.02.2019), im Sitzungssaal des Landratsamtes, lud das Seminar gemeinsam mit Verena Neumair, der Integrationsbeauftragten des Landkreises, Akteure*innen im Bereich der Integration, Mitarbeiter*innen der Verwaltung und Geflüchtete ein, um zusammen ins Gespräch zu kommen.

Bei den Teilnehmenden sorgte die breite Perspektive auf das Thema Integration für viel Zuspruch. Die ForscherInnen warfen einen Blick hinter die Integrationsarbeit in Bezug auf die gegenwärtige Integrationspolitik, schauten sich die Beziehungen und die Kommunikation zwischen Amt, Ehrenamt und Geflüchteten an, überlegten, in welcher Form Geflüchtete vom Ausschluss bedroht sind, fragten nach Ansprüchen und Erwartungen bei Frauenangeboten und thematisierten psychologische und religiöse Angebote im Landkreis.

Es traten auch kontroverse Ansichten und Meinungen zu Tage, die im Rahmen der Präsentation zur Diskussion unter den Anwesenden führten. Diesen ehrlichen Austausch anzuregen, in dem (Miss-)verständnisse diskutiert werden, sieht Verena Neumair als notwendig an, da dadurch Verständnis möglich wird. Außerdem ermöglicht der Blick von außen konkrete und bedarfsorientierte Ansatzpunkte in der Integrationsarbeit.

Für das Sachgebiet Integration, Ausländerbehörde und Asylangelegenheiten am Landratsamt, kristallisiert sich auf Grund der Forschung ein Handlungsbedarf im Bereich der Kommunikation heraus. In naher Zukunft sollen Dokumente in einfacherer Sprache ausgehändigt werden.

 

Kontakt:
Verena Neumair
Integrationsbeauftragte des Landkreises Landsberg am Lech
Integration, Ausländerbehörde und Asylangelegenheiten
Telefon: 08191/129-1356
Mail: Verena.Neumair@lra-ll.bayern.de