Pressemitteilungen

Fachvortrag Emotionale Gewalt der Koki-Stelle - Rückschau

Auf dem Foto:Thomas Kolland, Teamleitung Soziale Dienste, und die Referentin Christiane Sautter im vollbesetzten Sitzungssaal des Landratsamtes Landsberg am Lech

Emotionale Gewalt hat viele Formen

Das Thema Mobbing ist mittlerweile sehr bekannt, aber wie steht es mit anderen Formen emotionaler Gewalt wie z.B. Erniedrigung, Anschreien, Beschuldigen, Drohen, Manipulation? Dieses wichtige Thema hat die KoKi-Stelle zum Anlass genommen, zu dem diesjährigen Fachvortrag Frau Christiane Sautter einzuladen, die in ihrer praktischen Arbeit als Familientherapeutin die Folgen emotionaler Gewalt kennt.

Der Fachvortrag am 26.11.2018 mit dem Thema "Emotionale Gewalt - und ihre traumatischen Folgen" stieß auf sehr großes Interesse, über 150 Personen der verschiedenen Fachstellen vor Ort folgten den Ausführungen der Referentin gebannt. Frau Sautter betonte, dass nicht nur körperliche Gewalt dramatische Folgen für die gesunde Entwicklung von Kindern hat. Emotionale Gewalt ist von außen kaum sichtbar, und wird somit selten, spät oder gar nicht wahrgenommen. Die betroffenen Kinder erhalten dadurch meist weniger Hilfe.

Die Referentin ging auf die verschiedenen Formen emotionaler Gewalt ein, erläuterte die Folgen aber auch die Handlungsansätze für Betroffene, mit therapeutischer Hilfe die traumatischen Folgen lindern zu können. Emotionale Gewalt gegen Kinder passiert in allen Lebensbereichen, aber auch häufig in Familien. Gerade bei kleinen Kindern, die noch keine erworbenen Schutzstrategien entwickelt haben, können die Folgen traumatisierend wirken. Den Sonderfall "Doublebind" hat Frau Sautter besonders hervorgehoben. Unter Doublebind versteht man ein Kommunikationsmuster, bei dem sich verbale und nonverbale Aspekte widersprechen. Dazu Frau Sautter:" Wenn man etwas sagt und dann genau das Entgegengesetzte tut, erzeugt man Doublebinds."

Doch führt jede emotionale Gewalt zu einem schweren Trauma? Als Schutzfaktoren, den sogenannten Resilienzen, nannte Frau Sautter eine stabile Bezugsperson, ein freundliches Wesen, Intelligenz und die Fähigkeit, um Hilfe bitten zu können. Der zweistündige Vortrag gab viele Denkanstöße und Informationen, ein Handout zur Veranstaltung ist auf der KoKi-Homepage des Landratsamtes zu finden.