Pressemitteilungen

Die Fotoausstellung „Hindernisse“ wandert

„Die Tür ist ganz schwer. Ich konnte sie nicht leicht öffnen. Aber ich bin stark, deshalb habe ich sie doch aufbekommen. Ich wünsche mir Türen, die von alleine aufgehen.“ Nils, 5 Jahre, August 2019
„Wenn ich eine Ausstellung oder eine Veranstaltung im Rathaus besuchen möchte, bin ich auf den Aufzug angewiesen. Oft stehe ich vor einem defekten Aufzug und muss wieder nach Hause gehen.“ Anja Charafeldin, August 2019

Ich wünsche mir Türen, die von alleine aufgehen....

Viele Menschen stoßen im Alltag oft auf Hindernisse, welche sie nicht ohne Hilfe bewältigen können. Das kann zum Beispiel das Öffnen einer schweren Türe, das Überqueren der Straße oder das Lesen von schwierigen Artikeln sein. Auch das Fehlen eines Aufzuges stellt ein großes Problem dar.

Um auf diese Hindernisse aufmerksam zu machen, hat die Koordinationsstelle Inklusion im Landratsamt in Landsberg am Lech eine Fotoausstellung ins Rollen gebracht. Die Fotografinnen Conny Kurz und Sibylle Seidl-Cesare haben Kinder, junge Menschen und Senioren fotografiert, welche mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben oder einen anderen Blick auf die Situation werfen.

Momentan ist die Ausstellung

  • in der Mittelschule in Fuchstal und
  • ab dem 25.11.2019 in der Berufsschule in Landsberg am Lech zu besichtigen.

Für das Jahr 2020 suchen wir Unternehmen, Institutionen, Vereine usw., welche diese Fotos bei sich ausstellen.

Sie können sich gerne die Fotoausstellung in Form einer Broschüre ansehen.

Haben Sie Interesse?
Dann melden Sie sich bitte bei der Koordinatorin Inklusion Nicole Vokrouhlik oder bei der Behindertenbeauftragten Barbara Juchem. E-Mail: inklusion@Lra-LL.bayern.de
Telefon: 08191 – 129 1274

Fotos: Conny Kurz, Sybille Seidl-Cesare