Pressemitteilungen

Corona-News

Coronavirus: Ministerium erlässt Allgemeinverfügung

Kinder, sowie Schülerinnen und Schüler, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dürfen nicht mehr in Schule und Kindergarten

Die Lage in Sachen Corona-Virus hat sich nach Ansicht des Ministeriums für Gesundheit geändert. Es wurde mit Datum von gestern (06.03.2020), mit Inkrafttreten am heutigen Tag - 07.03.2020 - eine Allgemeinverfügung erlassen:

Die wesentlichen Inhalte: 

Schülerinnen und Schüler sowie Kinder bis zur Einschulung, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, dürfen für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Schule, Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte betreten.

Risikogebiete - (Stand: 10.03.2020):

Italien, Iran, In China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord Gyeongsang)

Die Risikogebiete sind beim RKI tagesaktuell abrufbar.

Risikogebiete Übersicht der WHO

Der Ansteckungsverdacht besteht, wenn die Person dort mindestens einen 15-minütigen Kontakt zu einer anderen Person im Abstand von weniger als 75 cm hatte. Dieses Kriterium grenzt deshalb den Aufenthalt von der bloßen Durchreise ab. Kein Aufenthalt im Sinne der Ziffer 1 dieser Verfügung wird in der Regel bei einem bloßen Toilettengang, einem Tankvorgang oder einer üblichen Kaffeepause gegeben sein.

Eltern können in diesen Fällen Betreuungseinrichtungen nicht in Anspruch nehmen und Betreuungseinrichtungen dürfen Kinder nicht aufnehmen. Bitte beachten Sie diese Allgemeinverfügung und schicken Sie Ihr Kind, Ihre Kinder nicht zur Schule und nicht in Kinderbetreuungseinrichtungen.

Kurz und bündig: Coronavirus - wer muss wann wohin?

Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger hat unter anderem das LGL eine Hotline eingerichtet, die täglich besetzt ist. Bereits seit Ende Januar können unter der Telefonnummer 09131/6808-5101 Fragen gestellt werden. Das Personal hierfür wurde aufgestockt.

Alle Infos zum Coronavirus auch auf den Seiten des Bayerischen Gesundheitsministeriums

 

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben