Corona-News

​​​​​​​16 Südafrikanische Virusvarianten im Landkreis bestätigt

Auch zwei weitere Britische Mutationen bestätigt

Im Landkreis Landsberg am Lech wurden heute vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) insgesamt 16 Infektionen mit der SARS-CoV-2 Virusvariante B.1.351 (südafrikanische Variante) nach erfolgter Sequenzierung bestätigt. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der südafrikanischen Mutationen im Landkreis auf 34.

Elf der nun bestätigten Fälle gehören zum Umfeld einer Seniorenwohnanlage mit Heimcharakter. Zu den bereits aus dieser Einrichtung gemeldeten Varianten wurden nun nochmals bei sechs Bewohnern, vier Mitarbeitern und einer Person aus dem Umfeld der Einrichtung die südafrikanische Variante bestätigt. Drei Personen konnten inzwischen aus der Quarantäne entlassen werden.

Drei weitere Fälle der südafrikanischen Variante wurden bei einer anderen Wohngemeinschaft (keine Senioreneinrichtung) vom Staatl. Labor bestätigt. Zwei der Bewohner konnten inzwischen aus der Quarantäne entlassen werden.

Bei zwei positiv getesteten (PCR) Mitarbeiten des Seniorenheimes in Greifenberg wurde ebenfalls heute die afrikanische Virusvariante bestätigt. Einer der betroffenen Mitarbeiter konnte bereits aus der 14-tägigen Quarantäne entlassen werden.   

Britische Virusvariante

Bei zwei weiteren Personen – im Umfeld eines Großbetriebs - wurden ebenfalls vom LGL britische Varianten B.1.1.7 bestätigt. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der britischen Variante auf 8. Auch dabei handelt es sich um erwartete Bestätigungen von Verdachtsfällen. Beide Personen konnten inzwischen aus der Quarantäne entlassen werden.

Ein Todesfall – südafrikanische Virusvariante

Erstmals ist im Landkreis eine Person in Zusammenhang mit einer Mutation (hier der südafrikanischen Virusmutation) verstorben. Die Person war bereits vor einiger Zeit verstorben, nach erfolgter Sequenzierung wurde heute die Virusmutation nachträglich bestätigt.

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben