Das Konzept des Landkreises

Das Klimaschutzkonzept des Landkreises Landsberg am Lech und seiner Gemeinden

Der Landkreis Landsberg am Lech hat sich mit Beschluss des Kreistages vom 25.07.2006 zum Ziel gesetzt, bis zum Jahre 2035 den Landkreis vollständig mit erneuerbaren Energien zu versorgen.

Diese Ziele sollen erreicht werden durch:

  • Reduzierung des Energieverbrauchs
  • Einsatz innovativer und effizienter Technologien sowie
  • Nachhaltige Nutzung aller heimischen Ressourcen.

Damit sollen im Landkreis die natürlichen Lebensgrundlagen erhalten bleiben, die regionale Wirtschaftskraft sowie die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger nachhaltig gesichert werden.

2011 stimmte der Kreistag der Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes für den Landkreis Landsberg am Lech zu. Gemeinsam mit den Fachbüros KlimaKom eG und Green City Energy AG wurde ein integriertes Klimaschutzkonzept erstellt, an dem sich 30 der 31 Gemeinden auf dem Gebiet des Landkreises beteiligten. Ausnahme bildete die Marktgemeinde Kaufering, die bereits ein eigenes kommunales Klimaschutzkonzept besitzt.

Klimaschutzkonzept des Landkreises

Das Klimaschutzkonzept des Landkreises Landsberg am Lech und seiner Gemeinden wurde in der Zeit vom 01.06.2012 bis 31.10.2013 mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit - aufgrund eines Bundestagsbeschlusses - im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative der Bundesregierung unter dem Förderkennzeichen 03KS3001 gefördert.

Veranstaltungen zum Klimaschutzkonzept

Klimaschutzkonferenzen
In zwei Klimaschutzkonferenzen kamen insgesamt 70 Akteure und Multiplikatoren in acht benannten Handlungsfeldern zusammen, um ihre Ideen für ein integriertes Klimaschutzkonzept des Landkreises Landsberg am Lech und seiner Gemeinden einzubringen.

Expertenrunden
Im Rahmen von vier zusätzlichen Workshops wurden zentrale Projekte mit Entscheidungsträgern und Verantwortlichen auf ihre Realisierbarkeit überprüft.